Die Zahl 9 oder: Warum nicht nur der Mai, sondern auch der September alles neu macht!

Die erneuernde Zahl 9

Willkommen im erneuernden September!

Alles neu, macht der Mai… So kennen wir das Gedicht von Hermann Adam von Kamp, mit dem er die neu erwachende Natur begrüßte.

Doch warum komme ich jetzt ausgerechnet im Spätsommer daher und erzähle dir, dass der September alles neu machen kann?

Nun, wie du mittlerweile ja schon weißt, bin ich ein absoluter Fan von Zahlen und den ihnen zugeschriebenen Grund-Schwingungen.

Betrachten wir die Zahl 9 in ihrer Schreibweise, so sehen wir, dass sie  – im Gegensatz zur Zahl 6 –  ihren „Bauch“ oben hat. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass ihre Grundqualität ein Wissen enthält, das  sozusagen „von oben“ kommt und dir vielleicht sogar den Himmel auf Erden holt 😉

Die Zahl 9 beinhaltet die Wortverwandtschaft zum Begriff NEU(n) und das lässt natürlich auch die Vermutung zu, dass die Zahl 9 die Energie für Neues beinhaltet.  Immerhin braucht auch ein Menschenkind rund 9 Monate Zeit um geboren zu werden.

„Alle Neune“ zu haben, bedeutet, dass erst einmal alles abgeräumt werden soll/darf, damit ein neues Spiel oder ein neues Glück beginnen kann. Und das passt dann schon richtig gut in diese Jahreszeit, in der jetzt nach und nach alle Felder abgeräumt sind, um Boden für Neues zu schaffen.

Damit ist der Monat September und seine Zahlenenergie hervorragend geeignet, über Neues nachzudenken, und die intensive Unterstützung des Himmels zu nutzen.

Dafür möchte ich dir heute eine kleine Gedanken-Übung schenken, die dich für Erneuerung und Neugier öffnen kann.

Stell dir vor, du könntest all deine Ideen und Pläne auf einen ganz neuen und völlig unbelasteten  und äußerst nährvollen Acker pflanzen. Was würdest du gerne im nächsten Herbst ernten wollen?

Und stell dir vor, du bekämst dafür noch eine ganz besondere Hilfestellung von oben! Lass uns diese Hilfestellung einfach mal Führung nennen!

Führung zu übernehmen bedeutet nämlich, dass du nicht mehr von äußeren Umständen hin und her geworfen wirst oder gar abhängig  bist.

Führung zu übernehmen bedeutet gleichzeitig, dass du ab sofort  jegliche Opferhaltung aufgeben könntest.

Führung zu übernehmen bedeutet auch, dass du deine Vision wichtig nimmst und ihr dein bedingungsloses Ja gibst.

Fühlt sich das gut an? Dann lass uns da gleich mal dranbleiben!

Nimm dir ein paar Minuten Zeit, hol dir eine duftende Tasse Kaffee oder Tee und gib dir Raum für ein paar erneuernde Gedanken:

Stelle dir selbst dazu folgende Fragen:

  • In welchen Lebens-Bereichen fühle ich mich ausgeliefert?
  • Welche Umstände in meinem Leben haben dazu geführt, dass ich meine Entscheidungen von anderen Menschen abhängig mache?
  • Welche Gefühle und Gedanken hindern mich daran, das aufzugeben, was mir nicht (mehr) gut tut?
  • Welche Zweifel halten mich davon ab, etwas zu tun, was ich schon lange tun möchte?

Und dann überlege dir:

  • In welchen Bereichen meines Lebens kann ich – wenn auch nur schrittweise – selbst Führung übernehmen?
  • Wer oder was könnte mich dabei unterstützen, endlich das zu tun, was ich wirklich tun möchte?

Und dann stelle dir die alles entscheidende Frage

  • Was würde sich in meinem Leben verändern, wenn ich endlich Führung übernehmen könnte?

Beobachte dich in diesen Monat ganz genau. Nutze diesen wundervollen Erneuerungs-Monat um dich wieder neu zu (er)finden. Der Monat September unterstützt dich in allen deinen Plänen, Vorhaben und Veränderungen. Er sagt dir:

Es ist an der Zeit, Verbrauchtes abzulegen und Neues zu denken und zu wagen.

Jetzt ist die optimale Zeit, zu überprüfen, was wirklich zu dir passt und dem deine volle Aufmerksamkeit zu widmen.

Erlaube dir gleichzeitig,  dich der großen Führung IN DIR völlig anzuvertrauen. Die Führung des Himmels unterstützt dich im September besonders intensiv.

Weil du wichtig bist.

Herzlichst deine Silke


One thought on “Die Zahl 9 oder: Warum nicht nur der Mai, sondern auch der September alles neu macht!

  1. Biggi says:

    Oh ja…. alles neu. Ich persönlich liebe den September sehr. Herzlichen Dank für Deine Gedankengänge.
    Mal gucken, was dann nun nächstes Frühjahr geboren werden wird 😉
    Liebe Grüße
    Biggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.