Die Zahl 9 oder: Schenke dir selbst einen September, an den du dich gerne erinnerst

Willkommen im September. Einem September, an den du dich gerne erinnern wirst, wenn du seine Zahlen-Qualität der Zahl 9 für dich nutzt!

Alles neu, macht der Mai… singen wir normalerweise.

Warum aber komme ich ausgerechnet jetzt im Spätsommer daher und erzähle dir, dass der September alles neu macht? Nun, lass dich für ein paar Momente in diese Erneuerungs-Energie entführen 😉

Die Grundenergie der Zahl 9 entdeckst du schon in ihrer Schreibweise. Sie hat, im Gegensatz zur Zahl 6, ihren „Bauch“ oben.

Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass ihre Grundqualität ein Wissen enthält, das sozusagen „von oben“ kommt und dir vielleicht sogar den Himmel auf Erden holt 😉

Die Zahl 9 beinhaltet aber auch die Wortverwandtschaft zum Begriff NEU(n) und das lässt natürlich auch die Vermutung zu, dass in der Zahl 9 sehr viel Energie für Erneuerung steckt.   (Immerhin braucht auch ein Menschenkind rund 9 Monate Wachstum bis es geboren wird).

Eine Überleitung zum Gedanke „mit Kind & Kegel“ ist jetzt sicherlich sehr weit hergeholt, aber „alle Neune“ beim Kegeln zu haben bedeutet, dass erst einmal alles abgeräumt werden muss, um ein neues Spiel (oder Glück) zu beginnen.

Diese Überlegung passt dann schon richtig gut in diese Jahreszeit, in der jetzt nach und nach alle Felder abgeräumt werden, um den Boden eine Zeitlang ruhen zu lassen, bis er sich wieder regeneriert hat und bereit wird, neues Saatgut aufzunehmen.

Der Monat September mit seiner Erneuerungs-Energie erinnert dich daran, erst mal alles Alte abzuräumen und den Boden zur Ruhe kommen zu lassen, damit sich neue Nährstoffe entfalten können.

 

Ich möchte dir auch in diesem Monat eine kleine Gedanken-Übung schenken, die hervorragend zu dieser Zahlenqualität der Zahl 9 passt:

Stell dir dafür einmal vor, wie du vor einigen Monaten all deine Ideen, Pläne und Ziele ausgesät hast.

  • Welche davon sind bis heute aufgegangen und können jetzt geerntet werden?
  • Welche davon sind verkümmert, weil sie vielleicht zu hitzig, zu ungeduldig oder zu wässrig oder völlig überdüngt behandelt wurden?
  • Welche davon sind nicht ins Blühen gekommen, weil du zu viel (Gedanken-)Unkraut hast gedeihen lassen?
  • Welche davon brachten keinen erfolgreichen Ertrag, weil die Nachfrage oder das Angebot nicht im Content zu deinen Vorstellungen stand?

 

Ein afrikanisches Sprichwort sagt:

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!

Also gib dir und deinem Leben, mit all deinen Ideen, Wünschen und Plänen Zeit, sich zu regenerieren und zu erneuern, damit du wieder neuen Boden unter den Füßen gewinnst.

Als Zahl der Weisheit, die wir im Gegensatz zum anerlernten Wissen IN uns tragen, erinnert sie dich an Intuition und innere Einkehr.

Und sie bietet dir ein großes freies Feld für Selbstreflexion:

  • Wie viele Entscheidungen für dein Leben hast du  von anderen Menschen treffen lassen?
  • Welche Gefühle und Gedanken hindern dich daran, all das aufzugeben, was dir nicht mehr gut tut?
  • Welche Zweifel und Bedenken halten dich davon ab, das zu tun, was du schon lange tun möchtest?

Beobachte dich, deine Gedanken und Handlungen in diesen Monat ganz genau und nutze diesen wundervollen Erneuerungs-Monat dazu, dich wieder neu zu (er)finden.

Es ist an der Zeit, Verbrauchtes abzulegen und dir Ruhe für neues Wachstum zu gönnen.

Erlaube dir, dich der großen Führung IN DIR völlig anzuvertrauen und etwas zur Ruhe zu kommen. Damit sich auch dein innerer Nährboden erholen und vorbereiten kann für Neues.

Wenn es dir jetzt gelingt, in Geduld deine Ernte zu reflektieren, wirst du dich noch lange an diesen September erinnern.

Weil du wichtig bist!

Herzlichst

deine Silke

 


2 thoughts on “Die Zahl 9 oder: Schenke dir selbst einen September, an den du dich gerne erinnerst

  1. Karin says:

    Hallo Silke,
    es ist schon erstaunlich was deine Beiträge mit mir machen:-)
    Ich liebe diese 2. Hälfte des Jahres sehr. Das Bild mit dem Strohballen passt ganz besonders zu meiner Stimmung. Ich sitze hier und schreibe – und bemerke wie ich immer breiter grinse. Ich liebe die Ernte – die Ruhe und das Leben. Ganz besonders der herrliche Blick aus dem Fenster, wenn es so wie heute regnet und ich im Warmen sitze:-)
    Schön das es dich gibt.
    Ich handle momentan nach dem LEITSPRUCH: Mache alles gemächlich in meiner benötigten Zeit. Es läuft mir schon nichts davon – Mein Leben wirkt im Hier und Jetzt:-)
    Herzlichen Gruß, Karin

    • silke2014 says:

      Danke für dein schönes und behagliches Feedback. Dein Leitspruch Es läuft mir schon nichts davon…. finde ich wunderschön !!!
      Liebe Grüße Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.