Das Gefühl des Monats Juli: Erfüllung

Das Gefühl des Monats Juli: Erfüllung – Das 7×7 Tage-Experiment

Ich öffne meine Augen. Winzige Staubperlen tanzen Wiener Walzer in den Sonnenstrahlen, die durch die Rollladen-Schlitze herein drücken.

Ich spüre keine Eile, aufzustehen. Heute habe ich kein einziges Muss in meinem Tag. Ich stelle mein Ohr auf das Gezwitscher der Vögel ein und lausche ihrem Konzert. Was erzählen sie sich wohl? Das Leben ist schwer? Ich habe so viel Stress? Ich habe genug von dieser Hitze?

Wohl kaum. Und wenn doch, dann singen sie wenigstens ihre Gedanken in die Welt und brüten nicht nur genervt vor sich hin.

Ich überlege: „DAS wäre doch mal eine Idee!“ Stell dir vor, wir würden all unsere Gedanken in den hellsten Klängen laut in die Welt hinein singen!

Ich summe vor mich hin. Einen guten Satz, einen schweren Gedanken. Ein breites Grinsen zwingt meine Gesichtsmuskeln zum Frühsport, als sich ein neuer Gedanke zeigt: „Ich glaub‘ ich habe ‘ne Meise… 😉 … im Garten.

Lachend springe ich aus dem Bett. Ein paar Minuten später laufe ich barfuß mit einer Tasse duftenden Kaffee in meinen Garten. Jetzt sammeln meine Augen Farben. „Wegen Überfüllung geschlossen“ rufen mir die blühenden Pflanzen zu, die tausende von Farbnuancen in mein Herz kopieren. Pure Erfüllung breitet sich in mir aus.

Erfüllung ist ein großes und sehr angenehmes Gefühl.

Willkommen in meinem Lieblingsmonat Juli mit der märchenhaften Zahl 7 und seiner Fülle-Qualität.

Mir ist, als hätte er es in diesem Jahr besonders eilig gehabt, mich mit seinen 7-Meilen-Stiefeln einzuholen. Kein Wunder, ich bin seiner Qualität ja um Wochen voraus.

Viele kleine und große Wünsche haben sich für mich erfüllt. Und weißt du was? Meine tiefste Erfüllung ist, dass ich selbst immer wieder so vielen anderen Menschen Erfüllung schenken darf.

Was hat die Zahl 7 mit Erfüllung zu tun?

Erinnerst du dich, in wie vielen Märchen dir die Zahl 7 begegnet ist?

Vielleicht steckt viel mehr erfüllende und tiefgreifendere Wahrheit in den Märchen, als wir das mit unserem Erwachsenen-Hirn glauben. Immerhin hat sich noch nie eine Märchen-Figur einen Kopf darum gemacht, erst mal „schlechte“ Glaubenssätze aufzulösen, bevor die Wünsche erfüllt wurden!

Sie müssen diese Wünsche aufgeben können, oder sie ganz und richtig wünschen. Wenn Sie einmal so zu bitten vermögen, dass Sie der Erfüllung in sich ganz gewiss sind, dann ist auch die Erfüllung da.
(Hermann Hesse)

Vielleicht warst auch du schon einmal im 7. Himmel? Und wenn wir gerade von Glauben sprechen: Ist dir schon aufgefallen, dass wir im Vaterunser 7 Bitten aussprechen?

Hast du schon einmal entdeckt, dass der menschliche Schädel ist mit 7 Öffnungen ausgestattet ist? (2 Augen, 2 Nasenlöcher, 2 Ohren und 1 Mund). Ist dies ein Buch mit 7 Siegeln? Oder eher eines der 7 Weltwunder?

Du kannst unschwer erkennen, dass die Zahl 7 schon eine ganz besondere Bedeutung für uns haben muss.

Mehr zur Zahl 7  kannst du in meinem Blogartikel Tschüss Aschenputtel vom letzten Jahr lesen.

Was ist überhaupt Erfüllung?

Lass uns ein paar Momente lang auf Suche gehen. Wenn ich an dieser Stelle von Suche spreche, meine ich nicht die äußere Suche. Aus meiner Sicht findet Erfüllung nicht im Außen statt und auch nicht durch äußere Gegebenheiten.

Erfüllung entsteht nicht ausschließlich durch finanzielle Fülle. (Sonst gäbe es wohl kaum so viele unglückliche Menschen, die scheinbar alle monetären Sicherheiten haben).

Erfüllung erlangen wir auch nicht durch andere Menschen. (Sonst hätten wir wohl kaum so viele unbefriedigenden, unerfüllten Beziehungen).

Erfüllung zeigt sich auch nicht ausschließlich durch Erfolg. (Ich kenne viele unglaublich erfolgreiche Menschen, die trotz ihres Erfolges in ihrem Inneren todunglücklich sind.)

Ich glaube vielmehr, dass wir echte Erfüllung nur in unserem Inneren finden.

Sehr viel näher kommen wir dem Begriff Erfüllung nur, wenn wir uns für einen Moment lang erlauben, uns erfüllt zu fühlen! Sprich: Erfüllt zu SEIN.

Was bedeutet es für dich, erfüllt zu sein? In welchen Momenten deines Lebens hast du dich erfüllt gefühlt? 

Erfüllung kommt durch zentrierten Fokus auf dein Inneres!

Suchen wir Erfüllung „nur“ im Außen, machen wir uns abhängig. Abhängigkeit erzeugt immer Mangel.

Erlösung kommt von innen, nicht von außen, und wird erworben nur und nicht geschenkt. Sie ist die Kraft des Inneren, die von draußen rückstrahlend deines Schicksals Ströme lenkt. Was fürchtest du? Es kann dir nur begegnen, was dir gemäß und was dir dienlich ist. Ich weiß den Tag, da du dein Leid wirst segnen, das dich gelehrt, zu werden, was du bist. (Hella Zahrada)

Ich möchte dich in diesen Monat zu einem 7×7-Tage-Experiment einladen, mit dem du dem Gefühl der Erfüllung und dabei auch dir selbst deutlich näher kommst.

Dafür musst du keinerlei begrenzende Glaubenssätze eliminieren. Es genügt völlig, dich ausschließlich auf Fülle auszurichten. Wie das geht?

Erlaube dir, dich vom Außen zurück zu nehmen und dich voll und ganz auf Erfüllung und Empfangen zu konzentrieren. Erlaube dir für einige Augenblicke, GENAU DAS Märchenwesen zu sein, dessen tiefste Wünsche voll und ganz erfüllt sind.

Lass uns dafür ein kleines 7×7-Tage-Experiment machen:

Schritt 1: Stell dir 7 Minuten lang vor, wie herrlich dein Leben ist. (Stopp, du sollst jetzt nicht darüber nachdenken, was du NICHT hast, bzw. was dir dafür noch fehlt.)

Richte deinen Fokus voll und ganz darauf aus, was in deinem Leben herrlich ist. (Du findest zu wenig? Dann wird es höchste Zeit, mit mir zu reden!)  Erfüllung kommt in dem Moment, in dem wir konzentriert und fokussiert danach suchen.

Schritt 2: Stell dir 7 Minuten lang vor, du bist gesund, reich und hast alles, was du willst. (Stopp, du sollst jetzt nicht darüber nachdenken, was du noch brauchst.)

Erlaube dir die Magie einer völlig neuen Gedanken-Kreation. Alles ist bereits da, was du möchtest. (Nein, kein ABER!) Volle Fokussierung auf ich bin erfüllt.

Du fühlst dich allein? Dann stell dir jetzt, später, morgen, übermorgen… (du weißt schon!!!) immer und immer wieder vor, wie sich dein Leben ständig bereichert.

Dich quälen Sorgen und Nöte? Dann übe mehrmals am Tag, so oft du kannst die Gedanken des Erfüllt-Seins.  (PS: wir finden immer Gelegenheiten, diese Übung zu machen…auf dem Klo, an der roten Ampel, beim Bügeln, Wäscheaufhängen, Putzen…)

Du steckst in einem Streit mit deinem Chef, deinem Partner, deinen Kindern? Dann nimm dich für ein paar Momente aus diesem Geschehen heraus und gehe immer und immer wieder in diese Übung und erfülle dich selbst mit innerem Frieden.

Dir fehlen Ideen, Erfolg, Anerkennung, Liebe, etc.? Dann richte deinen Fokus wieder auf die Übung aus und erfülle deine Gedanken mit all dem, was du bereits kreiert, erfolgreich bewältigt hast, usw.  immer und immer wieder.

Schritt 3: Atme dann tief in diesen erfüllenden Moment hinein. Immer und immer wieder. Nicht nur jetzt, auch später, heute Abend, morgen, übermorgen, nächste Woche, den ganzen Juli lang und darüber hinaus. Immer und immer wieder. 7×7 Tage lang

Welchen Sinn hat diese Übung? Nun das ist ganz einfach, anstatt du dir hin- und her überlegst, was dich besser, reicher, richtiger, entspannter, erfolgreicher… (etwas „schlechtes oder negatives“ zu korrigieren bedeutet, dich ständig wieder in den Mangel zurück zu VERführen), fokussierst und richtest du dich und dein komplettes Denken auf Erfüllung aus.

Das ist dir zu anstrengend? Du hast dafür keine Zeit? Ja, ich gebe zu, in den ersten Tagen wird es anstrengend. Denn unser Gedanken-Automat ist gut trainiert. Auf Mangel, auf Tragik, auf zu anstrengend, auf zu wenig Zeit,

NUR: Daran ist nicht das Leben schuld. (Übrigens Schuld gibt es in dieser Form sowieso nicht. Darüber erzähle ich dir demnächst mehr).

Mach dir bewusst, dass DU der Chef von deinem Kopf-Kino bist. DU entscheidest selbst, ob du dir Zeit nimmst!!! Du entscheidest selbst, ob dir das zu anstrengend ist.

Aber du entscheidest auch selbst, wie du glitzernde funkelnde und inspirierende Gedankenperlen kreierst.

Übrigens: Im Oktober gibt es wieder eine neue Kloster-Auszeit „Die Amazonenreise“.

Schreibend machen wir uns an diesem Wochenende auf die Reise zu uns selbst. Wir schlagen unserem Gedanken-Automat ein Schnippchen! Glaub mir, an diesem Wochenende entstehen Gedanken-Perlen, die dir pure Erfüllung schenken.

 

Die spannendste Reise ist die, die zu sich selbst führt, ist meine Reise zu mir selbst! Früher waren Reisen „in die Welt“ dran, heute geht die Reise nach Innen. Und das ist die, die mich letztendlich viel weiterbringt, Wunder auftut und glücklich macht. Ich bin gespannt, was alles auf mich wartet!

(dieses Zitat ist übrigens nicht von mir, sondern von einer lieben Klientin, die ihren „alten“ Gedanken-Automat vom automatisiertem „Stand By-Modus“ auf pure Selbst-Erfüllung gestellt hat)

Wenn sich dein Leben wirklich verändern soll, dann nimm dir jeden Tag diese 7 Minuten Zeit für die Übung und erfülle dich selbst! 

(Falls du noch immer damit haderst, ob die die Zeit dafür findest, lass dir mal ein kleines Rechenbeispiel geben:

Dein Tag hat 1.440 Minuten. Eine Woche hat somit 7 x 1.440 Min = 10.080 Minuten. Ergibt in 7 Wochen also – wenn ich richtig gerechnet habe – sage und schreibe 70.560 Minuten. Wenn du diese Übung konsequent täglich 7×7 Tage auch nur einmal mit 15 Minuten (Schritt 1 und 2 jeweils 7 Minuten plus 1 Minute atmen) durchführst, verbleiben dir immer noch 69.825 Minuten fürs Grübeln, Hadern und dich schlecht fühlen.

Verstehst du nun was ich damit meine, wenn ich sage, du sollst Chef über dein Kopfkino werden? Findest du nicht auch, dass es immer genug Zeit für Erfüllung gibt? 

Wenn du diese Übung konsequent an 7 Tagen in der Woche 7 Wochen lang übst,

  • kannst du beobachten, dass du dir deutlich weniger unnötige Gedanken und Sorgen machst.
  • wirst du feststellen, dass du immer tiefer in das Gefühl der Erfüllung hineinfindest.
  • und entdecken, dass Erfüllung in deinem Inneren selbst dann entstehen kann, wenn die äußeren Umstände NOCH NICHT sub-optimal sind.

Vielleicht bekommt ja dann der Satz „Ich habe genug!“ eine ganz andere Bedeutung? 😉

Berichte mir darüber. Ich freue mich auf deine Rückmeldung. WEIL DU WICHTIG BIST.

Herzliche Grüße und einen erfüllenden Monat Juli… und bitte bitte, bleib dran. Es lohnt sich!

Deine Silke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


3 thoughts on “Das Gefühl des Monats Juli: Erfüllung

  1. Karin says:

    Hallo liebe Silke,
    ja auch dieser Artikel wieder ein Wunderschöner :-). Ich bin schon auf so vielen Workshops und Klosterwochenenden bei dir gewesen, dass ich meine Mitte/meine Erfüllung ganz enorm stark empfinde. Dankbarkeit, Zufriedenheit und Glücklichsein haben bei mir eine ganz zentrale Stellung. Wenn mich andere darauf ansprechen, was mir noch fehlt, was ich unbedingt noch machen sollte, dann spüre ich meine innere Stärke / meine bedingungslose Liebe zum Leben im Hier und Jetzt ganz besonders zur Geltung.
    Ich danke dir von ganzem Herzen für die vielen Impulse und Tipps, Karin

    • silke2014 says:

      Hallo liebe Karin,
      vielen Dank für den persönlichen Einblick in DEIN Gefühl der Erfüllung. Du bist einen wundervollen Weg gegangen. Danke für deine Treue
      und dein Vertrauen in mich, und DANKE, dass ich deinen Weg begleiten durfte. Die bedingungslose Liebe ins Leben, das ist es, was ich
      „meinen“ Menschen vermitteln möchte. Wie schön, dass du es gerade in diesem Blog-Artikel erwähnst, denn das ist Erfüllung pur. Auch
      für mich ♥

      • Karin says:

        Lieben Dank für deine Rückmeldung Silke. Ich freue mich schon riesig auf deinen nächsten Workshop im August. 9 LEBENSQUELLEN – macht wahnsinnig neugierig:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.