Gedanken-Perlen im Januar

neue Gedanken

Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt und liegt noch – wie eine verborgene Gestalt – unter einer Decke. Bereits klar und deutlich sichtbar und zugleich noch nicht erkennbar in unserer Welt.

Der Beginn dieses neuen Jahrzehnts verbirgt noch all seine Geheimnisse vor uns. Was wird es uns bringen? Wohin wird es uns führen? Welche „Zutaten“ hat es für uns vorbereitet? Können wir noch von den Vorräten des alten Jahres zehren, oder sind alle Reserven aufgebraucht?

Eines ist jetzt schon klar: Dieses Jahr bringt eine Zahlen-Energie mit, die uns in den folgenden Monaten noch oft im wahrsten Sinne an unsere inneren und äußeren Grenzen bringen wird.

Doch es gibt keinen Grund zur Besorgnis, wenn du dich immer wieder fragst: Stehe ich hinter der Grenze oder davor? Bin ich (noch) vom pulsierenden Leben ausgesperrt, oder habe ich den Ausstieg aus dem Eingesperrt-Sein (noch) nicht gefunden?

Die Zahl 2 ist herausfordernd! Sie spielt mit unseren Gefühlen Ping Pong: Gut oder schlecht, richtig oder falsch. Sie springt durch unsere Gedanken: Gewinn oder Verlust, Trennung oder Verbindung. Schwarz oder weiß. Alles oder nichts.

Willkommen zur neuen Blogartikel-Serie 2020: Die monatlichen Gedanken-Perlen.

Die ersten Tage meines Januars zeigten sich sofort in dieser Zweier-Qualität. Und so sind meine Gedanken-Perlen in diesem Monat Rückblick und Vorausschau zugleich. Vergangenes und Zukünftiges reiht sich Perle für Perle enganeinandergeschmiegt, zur größten und kostbarsten Lebenskette.

Während DU diesen 1. Artikel liest, verweile ich in einer neuen KLOSTER-AUSZEIT und zeige meinen TeilnehmerINNEN, alles was ICH weiß:

  • über das Loslassen und das zentrierte Fokussieren,
  • über die ewig gültigen Lebensgesetze und unsere eigene Intention,
  • über das Abgeben und das Ausrichten,
  • über heimliche Wünsche und erreichbare Ziele,
  • über noch ungelebte Träume und kraftvolle Visionen.

Einige Gespräche mit meinen Klienten gaben den Impuls für diesen Blogartikel, als es um die Fragen ging:

„Wie mache ich weiter? Und: „Wie soll ich das nur alles schaffen?“ Und: „Wie kann ich endlich MEIN LEBEN leben?“

Vielleicht möchtest auch du heute ein paar meiner Gedanken-Perlen in deine Leben-Kette auffädeln. Damit sie dir verlockende Impulse und vielleicht sogar ein bisschen Mut und Kraft geben. Weil…

…ich weiß, wie schwer es ist, in dieser großen herausfordernden Welt den eigenen Weg zu finden.

Aber ich weiß auch, dass sich Träume NIEMALS irren, und dass deine eigenen Qualitäten immer vom Leben unterstützt werden, wenn du sie ernsthaft umsetzen willst.

Ich weiß, dass es manchmal sehr schwer ist, dem inneren Ruf und all dem zu folgen, was man liebt. Besonders dann, wenn sich der Verstand über das Gefühl drängelt.

Aber ich weiß auch, dass es viel viel schwerer ist, diesem inneren Ruf und „all dem, was man liebt“ NICHT zu folgen.

Ich weiß, dass es Momente gibt, an denen wir glauben, es nicht zu schaffen.

Aber ich weiß auch, dass wir alles schaffen können, wenn wir damit aufhören, uns zu rechtfertigen, warum und wie wir unserer Sehnsucht nach einem selbstbestimmten Leben folgen.

Ich weiß, dass die eigenen Wege oft steinig und steil sind.

Aber ich weiß auch, dass du einen wundervollen Weg gehen wirst, wenn du intensiv das tust, was du wirklich liebst.

Ich weiß, dass uns unsere inneren Zweifler sagen, die anderen wären besser. Und ich weiß, dass es welche gibt, die besser sind.

Aber ich weiß auch, dass uns das nicht hindern, sondern antreiben kann.

Ich weiß, dass es auf diesem Weg viele Neider gibt, die uns bestenfalls weißmachen wollen, dass Veränderung nicht möglich ist.

Aber ich weiß auch, dass Veränderung immer möglich ist, wenn du dich auf die Chancen und nicht auf die Hindernisse konzentrierst.

Ich weiß, dass es immer Menschen gibt, die sich von dir verabschieden, wenn du nicht ihrem, sondern deinem Weg folgst.

Aber ich weiß auch, dass es genau diejenigen sind, für die wir uns am meisten verbiegen. Und heute weiß ich auch, dass sie sich genau dann verabschieden, wenn sie nicht mehr über uns bestimmen können.

Heute weiß ich, dass aufgeben und zweifeln niemals gute Ratgeber sondern gute Wegpfeiler sind, an denen wir mutige Entscheidungen treffen können.

Heute weiß ich, dass IMMER das HEUTE entscheidet. Niemals das Gestern.

Und:  Heute weiß ich, dass der liebe Gott – oder wer auch immer – die besten Lebens-Perlen in ein PROblem-Papier einwickelt. Und ich weiß, dass jeder, der sich vom Papier täuschen lässt, nie das Geschenk des Lebens auspacken wird.

Ich freue mich auf dieses spannende Jahr 2020 (was sollte ich auch sonst tun? 😉)

Ich halte meine Augen offen für das, was ich sehen will.

Ich halte meinen Geist offen für das, was ich erleben und verwirklichen und lernen will.

Und so bleibe ich auch in diesem Jahr

Wenn auch du dich vom Geschenk-Papier nicht täuschen lassen und im Herzen barfuss sein willst, dann komm mit mir in die nächste Kloster-Auszeit.

Damit auch du im magischen Land deiner inneren Amazonen deine eigenen Lebensperlen entdecken kannst.

WEIL DU WICHTIG BIST!

Herzlichst deine Silke


4 thoughts on “Gedanken-Perlen im Januar

  1. Jutta Weil says:

    Liebe Silke,
    Deine Texte sind einfach so berührend und so authentisch, so wahr und lebensnah, vielen Dank dafür! Ich wünsche Dir und Deinen Teilnehmern eine wundervolle Kloster-Auszeit. Herzlichst Jutta

  2. Karin says:

    Oh wie schön doch auch dieser Blogartikel wieder ist Silke:-)
    Ja, auch ich hab dies alles schon kennengelernt und wenn 2020 nicht ganz so gut für mich begonnen hat, so war es doch auch ein Glückfall. Schon lange war ich nicht mehr so klar im Kopf und so hippelig gespannt auf das Leben. Es kann und wird nur noch besser werden, denn auch ich trenne mich nun von nicht mehr passenden Dingen und Menschen. Ich bedaure zutiefst, dass es mir nicht gestattet war in die Januar-Auszeit mitzukommen. Es wäre sicher ein wundervoll einmaliges Erlebnis gewesen. Doch ich habe mir heute meine Vorlage für meine 2020 Zielkollage gekauft. Diesesmal halt noch ohne Feng Shui. In der Hoffnung, dass es diese Auszeit auch 2021 geben wird schicke ich dir ganz herzliche Grüße, Karin

    • silke2014 says:

      Hallo liebe Karin, entschuldige, ich habe erst gerade gesehen, dass ich dir meine Rückmeldung zwar geschrieben aber gar nicht abgesandt habe.
      Ich bin froh, dass ich dich heute persönlich gesehen habe und glücklich, dass es dir wieder deutlich besser geht.
      Ich hätte dich wirklich gerne beim Neustart-Wochenende dabei gehabt und finde es super, dass du dir deine Collage nachträglich machst. Wenn
      du Fragen hasst, darfst du dich gerne melden. Und beim nächsten Neustart-WE 2021 bist du wieder dabei.

      Weiterhin GUTE BESSERUNG und herzliche Grüße Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.