Was ist eine Verreibung?

Die „Technik“ der Verreibung kommt aus der Homöopathie. Dabei wird ein kleiner Anteil des Baumes oder eines entsprechenden Edelsteines in einer bestimmten Zeit-Taktung in einem Mörser von Hand zerkleinert bzw. „verrieben“.

Während dieses scheinbar monotonen Rührens in einem wohlklingenden Porzellan-Mörser kommst du mehr und mehr in eine tiefe Entspannung und Ruhe, ähnlich einer Meditation, wobei du – im Gegensatz zu einer Meditation – während der Verreibung hellwach und klar bist.

Das Verreiben setzt die feinstoffliche Energie der Baum- oder Edelstein-Anteile frei und geht mit deiner eigenen Energie in Resonanz. Gedanken, Gefühle und Bilder, Worte, Texte und Ideen können auftauchen und lassen dich in einen tiefen Dialog mit Dir selbst und mit den entsprechenden Verreibe-Anteilen treten.

Mit jeder Verreibe-Stufe erhöht sich die Feinstofflichkeit und verfeinert deine Wahrnehmungen, die du „nebenher“ schriftlich notierst.

Der Verreibe-Ablauf geht über 4 Stufen. Diese sind:

C1 – die körperliche Ebene –  Element Erde

C2 – die gefühlte/Emotionale Ebene – Element Wasser

C3 – die mentale/gedankliche Ebene – Element Feuer

C4 – die spirituelle/geistige Ebene – Element Luft

 

Eine Verreibung ist ein Prozess in dem du deine 4 innersten Schatz-Türen öffnest und durchschreitest. Dafür lassen wir uns ein ganzes Wochenende Zeit. Märchen, Bilder, wohltuende Spaziergänge, Musik und erklärende Gespräche umrahmen das Wochenende.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.